Naturheilpraxis
Winfried Weigel DO.CN®

Praxis für Naturheilkunde in der Ossietzky-Straße in Göttingen

Osteopathie

Osteopathie ist ein ganzheitliches, manuelles Diagnose- und Therapieverfahren, das der Behandlung von Funktionsstörungen dient. Es wurde vor 150 Jahren von dem amerikanischen Arzt Dr. Andrew Taylor Still (1828-1917) begründet und seitdem entsprechend neuester wissenschaftlicher Erkenntnisse beständig weiterentwickelt.

In meiner langjährigen Erfahrung als selbstständiger Heilpraktiker (21 Jahre) stelle ich immer wieder fest, dass die Grundprinzipien der Osteopathie sehr unterschiedlich ausgelegt werden.

  1. Leben ist Bewegung
  2. Die Interaktion von Struktur und Funktion 
  3. Der Mensch als Einheit
  4. Das Gesetz der Arterie
  5. Der Körper besitzt Selbstheilungskräfte

Meines Erachtens ist es elementar wichtig den Bewegungsapparat auf seine Beweglichkeit hin zu untersuchen (parietale/strukturelle Osteopathie). Das heißt jedes Gelenk wird bewegt, abgetastet, mobilisiert und ggf. manipuliert (Blockaden werden gelöst) Es ist nicht nur das Ausmaß der Bewegung entscheidend, sondern auch die Qualität der Bewegung. In welchem Zustand sind die knöchernen, knorpeligen Anteile des Gelenks? Wie ist es um Muskeln, Sehnen, Bänder und Fascien bestellt? Auch der Zustand des Bindegewebes und der Haut ist wichtig für Diagnostik und Therapie. 

Der nächste Schritt meiner Untersuchung und Behandlung, besteht darin, die inneren Organe zu untersuchen (viscerale Osteopathie).
Auch die inneren Organe können z.B. nach Entzündungen, Operationen, Verwachsungen oder auch nach Schwangerschaften in ihrer Beweglichkeit und Funktion eingeschränkt sein. Außerdem ist es möglich Verspannungen und Fehlstellungen an inneren Organen osteopathisch zu behandeln.

Der dritte Bereich der Osteopathie (cranio-sakrale Osteopathie) zielt darauf ab das Nervensystem positiv zu beeinflussen. Besonders bei Babies und Kleinkindern ist die Bewegung aller Schädelknochen (primär respiratorischer Mechanismus), die durch die beständige Produktion und Resorption der Gehirnflüssigkeit (Liquor) entsteht, zu ertasten . Störungen, die z.B. durch Komplikationen bei der Geburt entstanden, lassen sich mitunter osteopathisch gut behandeln. Aber auch bei Erwachsenen, bei denen alle Schädelnähte verknöchert sind, wirkt die Behandlung sehr entspannend und regulierend.

Anschrift

Kontakt

Folgen